Der Verwaltungsbezirk Raahe


Informationen über den Verwaltungsbezirk Raahe


Der Verwaltungsbezirk Raahe ist ein vitaler, aus den Gemeinden Pyhäjoki, Raahe und Siikajoki bestehender Bezirk mit 35 000 Einwohnern. Der Bezirk steht für eine dynamische Gegenwart und eine interessante Vergangenheit sowie für Stahl, Gold und Energie.


Die hervorragende Verkehrsanbindung des Bezirks ergibt sich aus der Lage entlang der Nationalstrasse 8 und der elektrischen Eisenbahntrasse nach Raahe. Der Bahnhof für den Personenverkehr befindet sich in Vihanti. Ebenfalls in Raahe ist der grösste Tiefwasserhafen in der Bottenwiek, der kürzlich renoviert wurde. Die Flughäfen von Oulu und Kokkola sind jeweils ca. eine Autostunde entfernt.


Aufgrund des hohen Industrieanteils ist die Gewerbestruktur des Bezirks eine der Speziellsten in Finnland.


Die Stadt Raahe
ist der Antrieb der Gemeinschaft und die zweitgrösste Stadt in Nordösterbotten. Raahe ist eine Industriestadt mit 26 058 (Finnisches Statistikzentrum) Einwohnern, deren grösster Arbeitgeber das Stahlwerk Rautaruukki ist. Weitere Entwicklungskatalysatoren sind die Goldmine Laivakangas und der renovierte Hafen. In Raahe gibt es 10 399 Arbeitsplätze (FSZ 2009). Das Bruttoregionalprodukt ist mit fast 40 000 €/Einw. das sechstgrösste in Finnland.


Pyhäjoki
ist eine energiegeladene Gemeinde mit 3 350 Einwohnern (FSZ 2011) und einer glänzenden gewerblichen Zukunft. Fennovoima will sein Kernkraftwerk in Pyhäjoki, auf der Halbinsel Hanhikivi, errichten. Das Projekt wird sich positiv auf die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt der Gemeinde und der Umgebung auswirken. In Pyhäjoki, das 28 km von Raahe entfernt ist, gibt es 768 Arbeitsplätze (FSZ 2009). Die Attraktivität von Pyhäjoki liegt u.a. in der Nähe zum Meer und der Flusslandschaft des Pyhäjoki.


Siikajoki
ist eine bodenständige Gemeinde mit 5 600 Einwohnern (FSZ 2011), in der die Landwirtschaft einen grossen Teil des Gewerbes ausmacht. Ausserdem angesiedelt sind Sägewerke, holz- und metallverarbeitende Betriebe, Maschinenbau und Isolierungsherstellung. Ein grosser Teil der Industrie ist im Industriepark Ruukki konzentriert. Siikajoki ist 26 km von Raahe entfernt und besitzt 1 649 Arbeitsplätze (FSZ 2009).


Die Adresse des Entwicklungszentrums des Verwaltungsbezirks Raahe lautet:
Raahen seutukunnan kehittämiskeskus, Rantakatu 8 D, 92100 RAAHE